• Badarmatur – Schlüsselstelle zum Wasser

Badarmatur – Schlüsselstelle zum Wasser

27.08.2019 BRIGITTE KESSELRING, Journalistin, Zürich

Badezimmer – Wasser ist das zentrale Element im Bad – und die Ansprüche daran, so selbstverständlich sie klingen mögen, sind hoch: Es muss permanent zur Verfügung stehen, sicher und sauber aus reibungslos funktionierenden Armaturen fliessen und dabei allen Komfort bieten. Das ruft nach Qualität.

Das Bad wird heute individuell eingerichtet, und die Innenarchitektur gibt mit der Wahl der Ausstattungen sowie mit der Kombination von Materialien und Farben den Ton an. Auf der technischen Seite bestimmen Faktoren wie Komfort, Funktionalität, Sicherheit, Gesamtdesign sowie ökologische Aspekte die Auswahl der einzelnen Komponenten. Armaturen für Waschtisch, Wanne und Dusche werden dabei oft als Nebensache taxiert, doch spielen gerade sie eine massgebende Rolle: Sie sind die Schlüsselstelle zum Wasser.

KWC-Standventil: Mit einem Dreh geht das Wasser an und wieder aus. Das Standventil ist ergonomisch, bedienungsfreundlich sowie ressourcenschonend (5 Liter/Minute).

Wasser bestimmt das Wellnessfeeling

Wasser ist das zentrale Element im Bad, das nicht nur für Sauberkeit und Hygiene sorgt, sondern Erfrischung, Erholung und Entspannung schenkt: Wellness pur unter der Dusche, beim Baden und bei jedem Händewaschen. Für ein besonderes Feeling sorgt heute ein perlender, prickelnder oder samtweich den Körper umhüllender Wasserstrahl. Für diese Qualitäten sind hochwertige Armaturen verantwortlich, vom leisen, angenehmen Strahl aus der Waschtischarmatur bis zum sanften Regen aus der Kopfbrause. Vom erfrischenden Sprühregen aus der Handbrause bis zum wohltemperierten Guss in die Wanne. Dahinter stehen Armaturenkonzepte, die rundum Vergnügen bereiten, auch was Sicherheit und Ökologie anbelangt.

KWC Zoe: Eine Armaturenlinie für alle, die das Besondere lieben.

Sinnvolle Armaturenkonzepte

 Mit durchdachten, designstarken Armaturenkonzepten haben sich gerade Schweizer Hersteller einen Namen gemacht. Durch massgebende technische Innovationen, die sich an den Erfordernissen der Zeit und den Wünschen der Nutzer orientieren, erlangen sie immer wieder Aufmerksamkeit. So hilft sinnvolle Technik schon seit über einem Jahrzehnt, den Wasser- und Energieverbrauch in Küche und Bad zu reduzieren – ohne den Komfort zu schmälern. Ob CoolFix und EcoProtect von KWC oder Eco- und Flowcontrol-Funktionen von Similor, hochstehende Thermostattechnologien, Strahlregler oder Temperaturbremsen – ein Blick auf diese Optionen lohnt sich. Denn auf lange Sicht summieren sich die Einsparungen beachtlich.

Qualität ist keine Preisfrage

Schweizer Qualitätsmassstäbe und Richtlinien garantieren in jedem Preissegment für die nötige Sicherheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Neben dem Grundkomfort von Standardarmaturen gehen jedoch unterschiedlichste Armaturenkonzepte und Ausstattungs-Optionen in verschiedenen Preisklassen auf die individuellen Ansprüche in privaten Bädern und Wellnessbereichen sowie auf die Erfordernisse öffentlicher und gewerblicher Objekte ein. Hinzu kommen zukunftsgerechtes Design für verschiedenste Stilwelten und ergonomische Details, die ein intuitives, leichtgängiges Handling und Komfort in vielen Ausprägungen gewährleisten. Generell sehen sich Architekten und Bauherren heute einem riesigen Marktangebot gegenüber, das die Wahl nicht immer einfach macht. Der Preis sollte dabei nie das einzige Entscheidungskriterium sein: Weit mehr zählt die Nachhaltigkeit der Investition, gemessen an der Gesamtqualität, zu der auch Service und Wartung gehören. Da auch im Bad Trinkwasserqualität sprudeln soll, braucht es einwandfreie, regelmässig gewartete Anschlüsse, Filterpatronen / Filteranlagen, Wasseraufbereitungsanlagen, Rohrleitungssysteme und Armaturen, die sicher funktionieren. Die dafür eingesetzten Materialien und Technologien sind wichtige Garanten für die Wassergüte / -hygiene.

arwa-pure: sensitive Schönheit fürs ganze Bad, designt von Konstantin Grcic. Similor AG.

Traditionelle Werkstoffe, zum Beispiel Armaturenkörper aus massivem Messing mit hochwertiger Verchromung, weisen noch nach Jahren eine hohe Funktionsfähigkeit auf. Sie überzeugen mit Robustheit und basieren auf profunden Erfahrungswerten. Eine Klasse für sich sind Armaturen aus Edelstahl. Moderne Werkstoffe müssen hingegen ihr Langzeitverhalten erst noch unter Beweis stellen. Hochaktuell sind Oberflächenveredelungen, die im PVD-Verfahren (Physical Vapor Deposition) aufgebracht werden und noch widerstandsfähiger sein sollen als galvanisch hergestelltes Chrom.

Jedem die seine

In der modernen Badarchitektur kommt es darauf an, dass die ästhetische, funktionale und technische Qualität auf jedes Segment spezifisch zugeschnitten ist. Darin liegt die grosse Kunst und Herausforderung: Den individuellen Anforderungen in Design, Funktionalität, Komfort, Preis und Leistung optimal gerecht zu werden. Mehr darüber erfahren Sie im Kasten rechts.

     

arwa-sense: anmutige Noblesse in präziser Formensprache für gehobene Ansprüche. Similor AG.

Bedürfnisse: Darauf kommt es in den einzelnen Bereichen an

BASIS: für günstigen Wohnungsbau, Mietobjekte

• Sortiment: Abdeckung der Basisanforderungen

• gute Gesamtqualität

• Robustheit

• zuverlässiges, einfaches, reibungsloses Funktionieren

• Sicherheit

• zeitloses Design

• guter Service / Garantie

• Preis- / Leistung

MITTE: Einfamilienhaus- / Eigentumsobjekte

• Analog «Basis», jedoch breites Sortiment zur Abdeckung verschiedener Anforderungen an Funktionen und Komfort, Einsatzfähigkeit für Gesamtausstattung von Bad und Küche, differenzierte Designauswahl, hochwertige Ausführung und Materialoptionen, sparsamer Umgang mit Wasser und Energie.

OBEN: gehobener Wohnungsbau, Einfamilienhaus- / Eigentumsobjekte

• Analog «Mitte» plus höhere Individualisierungsmöglichkeiten, differenzierte Auswahl an Funktionen und Komfort, unikates Design, herausragende Qualität und Details (Material, Technologie, Ästhetik), weitere ressourcenschonende Optionen.

HIGH-LEVEL: Hightech-Lösungen, Smart-Living, Designikonen

• Analog «Oben» plus individuelle Designoptionen, technische und emotionale Features / Präferenzen, programmierter Komfort, elektronische Bedienung, Lichterlebnis, Wassererlebnis, Sondermaterialien, Sondereditionen, Sonderanfertigungen.